Griechische Steine

Ein neues Pastellbild ist in Arbeit. In der kommenden Woche wird es fertig sein. Der Malgrund ist ein schwerer Karton.  Die größeren Flächen habe ich wieder mit Acrylfarben und Transparentgrund von Schmincke vorbereitet. Sauber aufgetragen bieten sie eine schöne Untermalung für harte und weiche Pastelle.

Bei diesem Bild habe ich nach langer Zeit wieder ohne Einmalhandschuhe gemalt. Der Grund, die Empfehlung einer Malerin in meinem Pastellkurs. Sie hat es von einer Pastellkünstlerin in Düsseldorf, die großformatige Pastellbilder malt. „Rath’s pr 88“ heißt die Creme, mit der man sich die Hände vor dem Malen einreibt.  Auf dem Foto die kleine Cremedose links. Man verreibt die Creme so lange  auf Finger und die restliche Hand, bis sich alles „trocken“ anfühlt. Danach  geht es ans Malen. Je nach Bedarf wischt man die Finger an einem Tuch sauber, um neue Farben aufzutragen. Die abschließende Säuberung der Hände ist leicht. Man benötigt keine Seife. Abspülen unter Wasser löst alle Pastellreste. Die Hände werden sehr sauber und die Haut fühlt sich weich, wie eingecremt an. Aus meiner Sicht zu empfehlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.