Abstieg

AbstiegEine unserer herbstlichen Wandertouren 2012 führte uns in das Martelltal, (ital. Val Martello), ein nach Süden ausgerichtetes Seitental des Etschtals im mittleren Vinschgau in Südtirol. Nach einer recht langen Anfahrt, vorbei an der großen Staumauer und dem Zufrittstausee erreichten wir am Vormittag den Parkplatz. Von hier aus wanderten wir zügig zur „Zufallhütte“ um uns mit einem zweiten, kleinen Frühstück zu stärken. Danach machten wir uns auf den Weg zur „Marteller Hütte“, die wir nach weiteren 400 Höhenmetern erreichten. Bei strahlendem Sonnenschein und einer zünftigen Brotzeit am Mittag genossen wir dort die imposante Bergwelt um die Ortlergruppe. Leider hatte ich mein „Malzeug“ nicht dabei und so musste die Kamera als Skizzenbuch dienen. Beim Abstieg fand ich ein Motiv so reizvoll, dass ich es in diesem Pastellbild wiedergegeben habe. Es zeigt ein kleines, halbwegs gerades Stück des Pfades, der sich mit seinen fast weißen Steinen und den hellen, von der Sonne beschienenen Gräsern, vom fast schwarzen, schon im Schatten liegenden Steilhang, kontrastreich absetzte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.